Ich hasse es…

Ich hasse es, wie es zerfällt. Ich hasse, dass ich mich nicht selbst regulieren kann. Ich hasse diese menschlichen Probleme. Dieses hey, warum verfickt nochmal kann man nicht einfach mal committment zeigen. Ich hasse es, dass Menschen sterben müssen, weil irgendwelche verfickten Arschgeigen sich nicht dazu aufraffen können Menschlichkeit zu zeigen. Ich hasse es, dass es für viele Menschen nur die einfache Lösung gibt und nicht über den winzigen Side-Teller hinausgeschaut wird, den sie ihr verkacktes Gehirn nennen. Ich hasse Rassisten. Ich hasse Menschen, die alles zu hassen scheinen. Ich hasse mich selbst auch dafür, diesen Artikel zu verfassen. Ich hasse diese Gedankenwelt in der Ich mich bewege und die mich nicht auf gute Wege zu treiben scheint. Ich hasse es ein Trauerkloß zu sein. Ich hasse die meisten eurer Instagram-Posts. Diese Likes und das nachschauen nach mehr Content machen mich wahnsinnig. Ich hasse es manchmal sehr zu arbeiten, aufzustehen.
Ich hasse Depression. Dieses Monster. Ich hasse es, Dinge zu hassen. Ich hasse es mir noch mehr aus dem Kopf zu saugen, nur um einen okay langen Artikel verfasst zu haben.
Ich hasse es…

Subscribe to Blog via Email

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *