Zum Inhalt springen

5 Minutes #19: Kalifornien

Rosa. Lila. Weite. Stepp auf die Leiter. Die sich vor mir materialisiert. Völlig paralysiert, als meine Lyrics die Stufen treffen. Nichts mehr zu retten von dir und deiner ewigen Liäson. Was ist der Lohn sich deiner anzunehmen? Verlangst Leistung und ich schenke dir was? Hohn? Nein, ich möchte dir schenken ’nen Cruise all-night long entlang der Küste. Als wenn sie mich küsste, wenn ich mit nem Fiat ankomme. Der hat ’nen Falt-Dach, unbedacht gebe ich dann meine fünf Minuten zu besten, alleine ihre Neugier und Geduld zu testen. Ob daraus was wird? Völlig ungeniert, wenn ich so sagen darf. Frag nicht nach ihrem Namen sondern starte schonmal den Motor. Komme mir dabei so rebellisch vor. Ein Trip durch Kalifornien zu zweit. Mehr will ich doch nicht. Kein Stress ich lass dich die Playlist aussuchen. Wir buchen gemeinsam, dann gibt’s auch keine Ängste mehr. Hey, das klingt doch fantastisch. Ich fasse den Entschluss und fand es ziemlich lässig. Einfach ohne doppelten Boden in Worten auszutoben. Während die Cocktails reinhauen, frage ich mich, was die Barkeeper da so reinhauen. Toller Trip. Das nächste mal kommt sicher jemand mit.

markisnothere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: