Nordstern

Auf einem Datingportal entdeckte ich willkürlich dieses Zitat. Daraufhin schrieb ich den Absatz unter dem Zitat.

Es leben so viele und wollen nichts, und sind durch ihres leichten Gerichts glatte Gefühle gefürstet. Aber du freust dich jedes Gesichts, das dient und dürstet. Du freust dich Aller, die dich gebrauchen wie ein Gerät. Noch bist du nicht kalt, und es ist nicht zu spät, in deine werdenden Tiefen zu tauchen, wo sich das Leben ruhig verrät.

Rainer Maria Rilke

Feines Zitat, dass sich deiner Lippen entlockte. Ferner du dich anderer Lippen bedientest so sei es drum als das Leben ein Zuhören und Wiedergeben, Vermischen von Ideen und Fantasien, das stecken neuer Sterne im Dunkeln für Licht ist. Das hell erleuchtete Firmament erzählt die Kompassnadel, den Nordstern, der richtet. Es sich wieder dreht, weil sich der Norden langweilte und auf Reisen ging. So führt das Leben ein Spiel mit uns. Und wir spielen mit in der Hoffnung es zwischendurch zu erhaschen. Mal bleibt es eine Weile und wir lieben es innig. Mal flieht es wieder und wir suchen es in all den Tücken. Doch bebt der Grund als sich der Boden neu ebnet den wir zu laufen wagen. Zwischen all den Farben all den Zielen finden wir die Richtungen.

Subscribe to Blog via Email

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *