Tommi

Und so saß ich am Frühstückstisch. Gebogener Rücken und krumme Augen. Schiefes lacheln, kann ich selbst mir kaum glauben. Gelogen und fühl mich so arg pudelwohl. Nein, dieses Lächeln hab ich schon wieder verloren. Sag mir nicht mehr wie schön es noch scheint. Wie oft haben wir zusammen geweint. Höre im vorbeirauschen Reibeisenstimme aus Köln und fühle mich als wär es wie immer. Ist es nicht bin selbst raus aus dir der Stadt mit den zwei Spitzen, den engen Gassen und verwinkelten Zinnen. Krumme Gestalten an jeder Ecke. Doch das Lächeln ist echt und daran kann ich erinnern. Die Tür die aufsteht komm ich zur spät zur Bahn. Die ehrliche Art wirft mich aus selbiger dann. Köln ist nur nen Monat lang her. Vermisse dich arg wie die Brise das Meer.

Subscribe to Blog via Email

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *