Zeit läuft schnell vorbei

Ich denke sehr viel derzeitig. Extrem viel. Es fühlt sich gerade in etwa so an, als würde ich mich in einer Umbruchphase befinden, die sich wieder von mir selbst angeführt zu einer weiteren unglaublich komplizierten Phase entwickelt. Ich schaue auf die Uhr und es ist halb zwei. Macht mir nichts. Mein Körper ist ja daran … Continue reading “Zeit läuft schnell vorbei”

Da seid ihr ja wieder…

Ich hab euch schon vermisst mit euren Platitüden. Ich würde euch hassen aber ihr teilt euch mit mir diesen Körper. Dämonen, die die Kräfte saugen und mich bis Ende und auch am Morgen auslaugen. Wohin fragt ihr? Ich dachte wir hatten nen Plan entgegnete ich? Ach, das nennst du nen Plan? Bleib du mal ganz … Continue reading “Da seid ihr ja wieder…”

Hab nie wieder Furcht

Dieses Stück Papier besiegelt deine ZufluchtDieses Stück Papier zeigt dir deine SuchtDieses Stück Papier gibt dir Zeit zu entspannenDieses Stück Papier zieht mit dir von dannen Hab nie wieder Furcht, dass was passiertIch mir oder dir weh tuezeig mir, dass es dich gibt Hab nie wieder Furcht, dass ich abhauemeine Sachen packdas Eis zwischen uns … Continue reading “Hab nie wieder Furcht”

Müde

Ich bin müde, müde, müdewieder müde dieses Lebensegal wie viele, viele, vieleJahre lauf vergebens So fängt es an mir bang zu machenund ich nicht mehr weiß wohinbis es knallt es fliegen Sachenseh mal wieder nicht den Sinn Komm und folg mir in der Kammerwir uns einsam fest umklammernEine Funktion für sich ausgenommenKomm schon her wir … Continue reading “Müde”

Dieses Ding namens Erwachsensein

Hey, ich schreibe sonst nicht so häufig über die üblichen Themen meiner Generation (bin 27, also Gen Y), aber gerade beschäftigt es mich. So sitze ich da mit dem Wein in der HandMeine Stirn fängt zu runzeln an ich warte gespanntAuf die Nachricht und wie sie beginnen zu tippenWährenddessen Mail checken es rinnt über die … Continue reading “Dieses Ding namens Erwachsensein”