Dieses Morgen fühlt sich an wie Gestern

Nein, ich fühle das nicht. Ich muss das aber fühlen. Ich muss funktionieren. Das sagt mir jetzt jeder. Weil sonst gibts kein Geld. Und das ist wichtig oder? Immer diese Wertigkeit in Papierform. Oder nichtmal das. Nichtmal Papierform. Einfach nur worken um etwas zu sein, was ich niemals sein wollte. Wobei ich ja niemals irgendwas … Continue reading “Dieses Morgen fühlt sich an wie Gestern”

Schlaf, Kindlein, Schlaf

Ich sollte schlafen, wirklich schlafen Doch Gedanken scharben an den Narben die ich selbst zugefügt mir habe Was für Phrasen, alle Hasen Haken schlagen Sag, wer gab dir diesen Pulk Aus Wut Ungeduld gleich Hulk Nen ordentlichen Tritt ins Freie Vergessen machen bis ich reier Tafelschwamm sei auch darüber Nichts wissen all das Hirn hinüber … Continue reading “Schlaf, Kindlein, Schlaf”

Dramatisch

Wende dich im Kreis. Weg! Jeglicher Scheiß, klein noch größer Geht dich nichts mehr an Und wenn doch, dann gib ‘nen Fick Noch ‘nen Schluck vom kalten Gösser In der Luft von Vorgestern, ran An die veganen Buletten, Alltags-Schick Umarme die, die dich umarmen Umfass die Chance die sich ergibt Und wenn es dich dabei … Continue reading “Dramatisch”

Sextalk

Wir fummeln und fassen uns an in all den Klassen, die wir uns gestehen was wir wohl hier mögen Von Brüsten entrüsten sich unsere Schnuten und fahren mit Hüten und gutem Gewissen in und von und auf uns nieder. Mal hin und wieder. Verloren in den Küssen sanft zur Hast gebannt, doch nicht verkannt. Was … Continue reading “Sextalk”

5 Minuten (S002E002): Netzwerk

Immer verbunden in all diesen Runden Wo bin ich, wenn nicht hier bei euch Schaufel mir Rote Beete in den Mund Fühlte mich an den letzten Tagen ungesund Ständig verbunden war ich dennoch egal Ist der Besuch der Eltern Vergangenheit oder Qual So sicher wissen kann ichs nicht Versuchen ja doch bleibt’s bei Pflicht Das … Continue reading “5 Minuten (S002E002): Netzwerk”

Zeit läuft schnell vorbei

Ich denke sehr viel derzeitig. Extrem viel. Es fühlt sich gerade in etwa so an, als würde ich mich in einer Umbruchphase befinden, die sich wieder von mir selbst angeführt zu einer weiteren unglaublich komplizierten Phase entwickelt. Ich schaue auf die Uhr und es ist halb zwei. Macht mir nichts. Mein Körper ist ja daran … Continue reading “Zeit läuft schnell vorbei”

Twardakus 15

Rhabarber Grün Rosa Wurzelbild und ein großer Spiegel. Penis Kaputte Nazischlampe, verdammte Hackenpeter Rülpsstilzchen. Verkappte Menschen, die auf den Mond möchten und verdammt nochmal keine Ahnung haben, was sie da wollen. Wohin geht es wenn ich richtig frage und was ist überhaupt dieses Leben von dem alle sprechen. Bin ich eine Ente und was macht … Continue reading “Twardakus 15”

The big show

Die Situation ist anders geworden. Ich habe es sogar geschafft meiner Mutter zu schreiben und zu gestehen, wie es gerade um mich steht. Ihr Gefühle offenbart, die ich ihr sonst niemals zugeben würde. Das alles, weil ich eigentlich nach Japan gehen wollte, mich das jedoch so sehr bedrückt, dass es schon körperlich wird. Ich weiß … Continue reading “The big show”

Die Sache mit uns

Es geht schon eine Weile so und ich frage mich, ob das so weitergehen kann. Ich denke nein, aber bleibe dabei. Dann geht es weiter und die Frage steht weiter im Raum. Die Gefühle intensivieren sich und was am Ende bleibt ist die Leere. Womit fülle ich die? Kann man dafür Freunde nehmen? Wahrscheinlich erstmal … Continue reading “Die Sache mit uns”