Zum Inhalt springen

Chaos

 

Sie verschwimmen mit der Zeit
Die Verbindungen, die wir eingingen
Erinnerung des ersten Blicks
Ein Schlag der Flügel macht vergessen

Der Atem sitzt tief und gräbt hervor
Tausende, nahe Bekannte vergangen
Waren Wegbegleiter mit Gepäck
Die Reise war nur kurz von Dauer

Sie erheben sich werfen Wind ins Gesicht
Was oder wer seid ihr, die Fragen stellen?
Wohin des Wegs? Was ist das Ziel?
In diesem Chaos an Gefühlen

Plötzlich Stille, malerisch in wasserblau
Taucht wirft Blasen kühlt Gedächtnis
Alles klar, erfrischt und rein
So kommt ein jedes Schicksal hier

Eine Reihe. Ein Weg. Ungewissheit.
Frieden.

___

Word provided by Tiefundblau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: