Zum Inhalt springen

Frieden in mir

Das Liegen ermüdet mich manches Mal
Dem Laufen hinterher
Das Sitzen erschwert meine Knochen
Dem Rennen ein Schnippchen

Da frage ich mich, warum bin ich los
Was hält mich noch, als dass ich nicht weiter
Schön und so vergnügt, bin ich
Einfach mit mir selbst angekommen

Das Fragen ermüdet dich manches Mal
Dem Geschwätz kaum folgend
Das Plaudern erleichtert das Kochen
Dem Schreien ein Süppchen

Und wenn nur wenn ich einmal sagen darf
Dass ich nicht mehr Liegen kann
Ich schreien möchte, weil ich nichts mehr essen
Mag ich dann immer noch leben?
Ich denke ja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: