Eine Halle voller Menschen

Sie sitzen in der Halle und warten auf den dritten Gang. Komme vorbei, weil ich eingeladen wurde. Ungefähr 4 bis 5 kleine Menschen tummeln sich auf dem Boden und suchen nach Aufmerksamkeit. Einer davon wird gestillt. Es wirkt wie ein friedliches Durcheinander. Sie sagt es wären gar nicht so viele Menschen wie sonst üblich. Das … Continue reading “Eine Halle voller Menschen”

Die Unendlichkeit der sinnlichen Existenz

Irgendwann in der Straßenbahn. Datum unbekannt. Ich schließe die Augen und öffne den Kopf. Sehe den Weg und spüre meine Situation. Fühle den Teil der mich reizt, mich vereinnahmt und lenkt. Die Ausbrunst der vollkommenen Reflexion, verzogen im ewig währenden Strom aus Kopf und Solarplexus. Es wird langsamer um mich und es zieht den größten … Continue reading “Die Unendlichkeit der sinnlichen Existenz”