Zum Inhalt springen

Es geht wieder … LOS JETZT!

Es kommen manchmal große Fragen auf mich hinzu. Ich relativiere sie, ordne sie ein und weiß gar nicht so recht wohin zuerst mit meinem Kopf. Das ist gut und schön. Weitere Adverben des Zustands fallen mir zwangsweise nicht ein, da ich vielleicht lieber schlafen oder kuscheln würde.

Doch was noch entscheidender ist, ist, dass ich mich erst recht nicht darauf verstehe mein Leben geordnet zu bekommen. Es sollen To-Dos gemacht und gewollt gemacht werden. Zumindest predige ich das gerne und oft Freunden, die strugglen. Und dann hocke ich wieder hier und struggle selbst mit den kleinen Aufgaben des Lebens, wenn nur mal meine Mitbewohnerinnen für ein paar Tage außer Haus sind.

Für die Leser, bei denen jetzt mal wieder eine Nachricht aufgeploppt ist, weil ich seit Monaten mal wieder schreibe. Ein kurzer Abriss und dann auch zum eigentlich Thema in einem anderen Blogeintrag.

Ich bin wieder da. Schon eine Weile und auch etwas länger, als ich es je hätte für möglich halten können, nachdem ich 2011 versucht habe mir selbst das Licht auszuknipsen. Das sehe ich sogar mehr und mehr positiv oder zumindest scheint meine Wahrnehmung dessen sich ins neutrale zu verlagern. Der Denkprozess ist gar nicht mehr so düster wie noch zu diesen Zeiten.

Und da ich noch immer dieser verwirrte Typ bin, dessen Blogeinträge sich nicht konsequent lesen lassen kommt hoffentlich gleich noch ein zweiter hintendran zum mir leidigen Thema: TO-DO

markisnothere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: