Zum Inhalt springen

Suki – Sake im Streifenregen

[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/tracks/440907153″ params=“color=#0a0a0a&auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=false&show_teaser=true“ width=“100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

Wie es grieselt, wenn der Staub mir die Kehle runterzieht
Der letzte Tropfen deiner Lippen versinkt im sandkalten Asphalt
Ich zünde des Schlüssels und ergebe mich kalt
Wir haben keine Zeit mehr, mein Herz es flieht

Das Brummen beflügelt den letzten meiner Züge
Jacke glänzend dumpf, während ich Rauchfäden in die Nacht werfe
Das Rauschen der vorbei leuchtenden Steine am Rand
Sehe ihnen nach wie dir, deiner Kontur im weichen Weiß

Denke an die Blicke, die wir wohl teilen mögen in Zügen
Letzten geteilten Gläsern auf verzogener Miene und schmiegen uns anwerfen
Der Rausch der letzten Nacht leuchtet vorbei und ich halte am Rand
Sehe wie mein Kopf gegen Boden schnellt und ohne Blut drifte ins ewig Weiß

Zu dir.

markisnothere

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: