Die Sache mit uns

Es geht schon eine Weile so und ich frage mich, ob das so weitergehen kann. Ich denke nein, aber bleibe dabei. Dann geht es weiter und die Frage steht weiter im Raum. Die Gefühle intensivieren sich und was am Ende bleibt ist die Leere. Womit fülle ich die? Kann man dafür Freunde nehmen? Wahrscheinlich erstmal nicht. Aber was soll ich sagen. Vielleicht war das Ganze ja auch die größte Zeit. Zumindest für einen kurzen Moment. Vielleicht merke ich auch wieder wie miserabel ich mich selbst behandle ohne dich.

Das sollte so nicht sein. Habe ich Motivation gerade jetzt was dran zu ändern? Nein. Möchte ich unnötig rum heulen deswegen? Ja, auf jeden Fall.

Das kippt schon wieder. Solange bis eben jemand anders keinen Bock mehr auf mich und die Art hat, wie ich mit dem Problem umgehe. Einfach auslagern, ne?

Ne? Nein, eigentlich gar nicht gut. Aber es geht wie jedes Mal weiter. Wenn eine Tür zugeht und eine andere aufgehen sollte.

markisnothere

Subscribe to Blog via Email

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

One thought on “Die Sache mit uns”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *