Sextalk

Wir fummeln und fassen uns an in all den Klassen, die wir uns gestehen was wir wohl hier mögen Von Brüsten entrüsten sich unsere Schnuten und fahren mit Hüten und gutem Gewissen in und von und auf uns nieder. Mal hin und wieder. Verloren in den Küssen sanft zur Hast gebannt, doch nicht verkannt. Was … Continue reading “Sextalk”

Eine Halle voller Menschen

Sie sitzen in der Halle und warten auf den dritten Gang. Komme vorbei, weil ich eingeladen wurde. Ungefähr 4 bis 5 kleine Menschen tummeln sich auf dem Boden und suchen nach Aufmerksamkeit. Einer davon wird gestillt. Es wirkt wie ein friedliches Durcheinander. Sie sagt es wären gar nicht so viele Menschen wie sonst üblich. Das … Continue reading “Eine Halle voller Menschen”

5 Minuten (S002E002): Netzwerk

Immer verbunden in all diesen Runden Wo bin ich, wenn nicht hier bei euch Schaufel mir Rote Beete in den Mund Fühlte mich an den letzten Tagen ungesund Ständig verbunden war ich dennoch egal Ist der Besuch der Eltern Vergangenheit oder Qual So sicher wissen kann ichs nicht Versuchen ja doch bleibt’s bei Pflicht Das … Continue reading “5 Minuten (S002E002): Netzwerk”

5Minutes #20: Kubus

Dreht sich im Kreis. Epilepsie fühlen uns in der süßesten Melancholie. Dein Scheiß wird meins. Und während ich einer Fliege hinterher starr. Wird mir plötzlich wieder ganz klar. Woher es dann kam ich summte wie sie diese Melodie. Von einer Ellipse zieh ich die Noten dann ab. Wird zu Kanten und Ecken, wie die Rundung, … Continue reading “5Minutes #20: Kubus”

The big show

Die Situation ist anders geworden. Ich habe es sogar geschafft meiner Mutter zu schreiben und zu gestehen, wie es gerade um mich steht. Ihr Gefühle offenbart, die ich ihr sonst niemals zugeben würde. Das alles, weil ich eigentlich nach Japan gehen wollte, mich das jedoch so sehr bedrückt, dass es schon körperlich wird. Ich weiß … Continue reading “The big show”

Die Sache mit uns

Es geht schon eine Weile so und ich frage mich, ob das so weitergehen kann. Ich denke nein, aber bleibe dabei. Dann geht es weiter und die Frage steht weiter im Raum. Die Gefühle intensivieren sich und was am Ende bleibt ist die Leere. Womit fülle ich die? Kann man dafür Freunde nehmen? Wahrscheinlich erstmal … Continue reading “Die Sache mit uns”

How to fill the void

Ich fühle mich leer. Diesen Satz wiederhole ich immer immer wieder vor Freunden. Vor Menschen, die ich kaum kenne. Dabei sollte es nicht wiederkommen. Mein Therapeut meinte ich komme wahrscheinlich gut alleine klar. Das ist wahrscheinlich auch so. Doch jetzt fühle ich diese Leere, weil… Ja, warum eigentlich? Die Idee, dass es mir schlecht geht … Continue reading “How to fill the void”

Herz schlagen

Starrst mir stundenlang in die Augen Doch fühlt sich an als starrst du dran vorbei Was nie war, kann ich fast glauben Im Bahngetummel zwischen Gleis zwei und drei Manchmal wünscht’ ich mein Herz würde langsamer schlagen Mich verliebe, verknalle und verrenne in euch Dann tät es auch nicht so weh wenn mal jemand von … Continue reading “Herz schlagen”