5Minutes #20: Kubus

Dreht sich im Kreis. Epilepsie fühlen uns in der süßesten Melancholie. Dein Scheiß wird meins. Und während ich einer Fliege hinterher starr. Wird mir plötzlich wieder ganz klar. Woher es dann kam ich summte wie sie diese Melodie. Von einer Ellipse zieh ich die Noten dann ab. Wird zu Kanten und Ecken, wie die Rundung, sie starb. Einbetoniert und mit Lastern beschwert. Keine Sorge, denn sie ist nicht gerade viel wert. Sind immer noch da. Summen munter weiter die Lieder, gehen Treppenkinder laufen, laufen, kaufen, bauten Häuser, fallen rauf und runter. 6 Ecken im Eckstein und es mag doch versteckt sein. Die Liebe sie flüchtet in Ecken, die wir nicht verstehen. War es doch viel zu schön, dieser Kreis, wie er bindet, man sich doch nur schindet ein Viereck zu bauen und darauf noch nach oben. Auf sich alle loben, wie schön ausgemalt. Unsere Zukunft wird breit. Hey, haben doch Zeit diesen Kubus zu bauen. Sollen sie mal schauen, am Ende dann staunen und worüber? Über uns und dieses Lied. Die Fliege, sie summt uns zum Abschied.

markisnothere

Subscribe to Blog via Email

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *