Zum Inhalt springen

Fehler

Mein Licht brennt in unregelmäßigen Zyklen. Mal flackert es langsam und möchte mich verbrennen mit jeder Zelle meiner Haut. Dann wieder packt es mich und ich fange an es am Schopf zu packen, der heißesten Stelle, die ich finden kann. Frage nicht lange und schon geht es gut. Es lodert heiß und reißt mir beinahe die Finger aus.

Mit Knorpel Zelle, Zelle, brennt und beißt es. Hätte ich doch nie gefragt.
Mein Bruder Idee löst sich direkt mit aus und zerberstet in ein Meer aus Lichtern, das zusehends mündet in einen endlosen Fall. Sie wird gefangen und die großen Hände empfangen jeden kleinen Glaskörper.

Einmal zu fest gedrückt und beinahe schon scheint es zu bersten. Packe meine Lungen im Reisegepäck, um noch schnell flüchten zu können, bevor die Kontrolle mich packt und der letzte Atemzug die Idee zum Platzen bringt. Doch werde wieder rausgepickt.

Dann mit einem Mal läuft es über. Platz es und fängt sich in millionen von Emotionen, Vibrationen, die sich wellenartig in der Textur der Oberfläche niederschlägt. Es brennt und Funken sprühen im millionstel Takt.

Ich atme ein. Der Staub erlischt. Ich atme aus.

Es dimmt ein leises Flackern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: